...wenn ein Tier stirbt...

Mit seinem Haustier hat man oft eine lange gemeinsame Lebenszeit verbracht. Dennoch kommt irgendwann der Tag, an dem jeder Tierbesitzer von seinem geliebten vierbeinigen Gefährten Abschied nehmen muss.

Nur selten schlafen unsere Haustiere friedlich in ihrer gewohnten Umgebung ein. Manchmal
reißt ein Unfall den vierbeinigen Freund aus dem Leben oder man erlöst es in der Tierarztpraxis nach langem Leiden von seiner Krankheit.

Das ist ein sehr sensibler Moment, der mit vielfältigen Empfindungen und sehr individuellen Vorstellungen und Wünschen einhergeht.

Wenn ein Tier in unserer Praxis eingeschläfert werden muss oder Sie Ihr verstorbenes Tier zu uns in die Praxis bringen, richten wir uns nach Ihren individuellen Vorstellungen.
Prinzipiell sind dafür folgende Optionen gegeben:

  • Wenn Sie über ein eigenes Grundstück verfügen, ist eine Beerdigung Ihres Tieres dort möglich.
  • Wenn Sie eine Einäscherung (z.B. mit Urnenerhalt) wünschen, stellen wir für Sie den Kontakt zu einem Tierbestattungsunternehmen in Dresden (Rosengarten www.tierbestattung-dresden.de oder Pieteta www.pietaeta.de) her. Ihr Tier kann dann direkt von unserer Praxis aus überführt werden. Für alle anderen Regelungen setzen sich die Mitarbeiter des Unternehmens mit Ihnen in Verbindung.
  • Sie können sich eine Beerdigung auf einem Tierfriedhof Ihrer Wahl organisieren.
  • Wenn Sie keine Einzelbestattung wünschen, wird Ihr Tier von uns zur Sammelkremierung übergeben.